Spielberichte 

8. September 2018 - Saisoneröffnung 2018/2019 - die Jungwölfe zu Gast in Köthen

Am Samstag startete nun endlich auch die Punktspielsaison für unsere männliche D-Jugend. Die Jungs machten sich auf zum Auswärtsspiel gegen die HG 85 Köthen. Wie bereits in der letzten Saison, startet unsere männliche Jugend D mit nur 7 aktiven Spielern. 
In der ersten Halbzeit zeigten unsere Kleinen Kampfgeist und gaben ihr Bestes. Durch das gute Zusammenspiel der Jungs und die Entschlossenheit von Mattes Jung und Edwin Daßler konnten in der ersten Halbzeit 8 Tore erzielt werden. Eine geschlossene Verteidigungslinie konnte den Rückstand zum Gegner gering halten. Das Trainergespann Matala/Jung war mit dem Halbzeitstand 14 : 8 zufrieden.
In der zweiten Spielhälfte spürte man, dass die Energie der Jungs nicht endlos ist. Leider gab es keine Wechselmöglichkeit. Die Jungwölfe gaben dennoch nicht auf und erarbeiteten sich bis zum Schluss einige gute Torchancen. Der Ball wollte nicht so recht ins Tor der Gastgeber fliegen.
Das Spiel verloren die Jungs zwar recht eindeutig mit 28 : 13 Toren, aber es sind noch einige Reserven und Potential da, um darauf aufzubauen.
Jetzt gilt es weiter zu trainieren und auf das nächste Spiel vorzubereiten, ganz nach unserem Motto „Auf geht’s Wolfen, kämpfen und siegen!“

16. September 2018 - Jungwölfe stark Zuhause gegen Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz

Das erste Heimspiel der männlichen D-Jugend in der neuen Saison fand in ungewohnter Spielstätte in der Bitterfelder Sporthalle des BSZ August von Parseval statt. Zu Gast waren die Jungs vom SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz ll. Unsere männliche Jugend D hatte für das Heimspiel Unterstützung von unserer männliche E-Jugend bekommen und hatte so diesmal die Möglichkeit mit einigen Wechseln ein bisschen taktischer an die Sache ran zu gehen. Die erste Halbzeit verlief sehr gut für unsere Jungwölfe. Sie starteten blitzschnell und konnte das erste Tor werfen. Gute Abwehrarbeit und die hervorragende Aufmerksamkeit von Philippe Holewa (4 Tore) haben sie sich oft den Ball erkämpft und es den Grün-Weißen schwer gemacht. Der Halbzeitstand von 10 : 10 zeigte, dass man aus der vergangenen Woche gelernt hat und einiges aus dem Training auch zu Felde brachte.
In der zweiten Spielhälfte wurden die Jungs von der sehr gut funktionierenden offensiven Raumdeckung der Gegner überrascht. Sie konnten sich dann aber schnell darauf einstellen. Nichtsdestotrotz setzten sich die Gegner mit 3 Toren ab und haben diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff durchgebracht. Unsere Jungs waren zwar recht enttäuscht, es konnten dennoch einige Verbesserungen vermerkt werden, die im Training noch weiter ausgebaut werden können.
Arne Zunkel und Till Biegel haben sich mit diesem Spiel in die Torschützenliste eingetragen. Torhüter Benedikt Bremer hatte einen sehr guten Tag und einige Bälle abgewehrt. Den einzigen 7-Meter-Strafwurf der Gäste konnte er parieren. Jetzt ist die Hoffnung groß das sich die Jungwölfe im nächsten Spiel ihre ersten Punkte holen.